Newsletter · Kontakt · English

Weil jeder Bruchteil einer Sekunde zählt 

Support zum Thema GPS Week Rollover

Das Wichtigste zuerst:
Der nächste GPS Week Rollover findet am 06.04.2019 statt.

Was ist ein GPS Week Rollover?

Im NAVSTAR GPS-System beruht die Berechnung des Datums auf einer Wochenzählung. Das von den GPS-Satelliten gesendete Datensignal enthält in einer 10bit Variable die Wochennummer. Das Datum wird daraus vom GPS Empfänger berechnet. Die Begrenzung auf 10bit limitiert die Anzahl der darstellbaren Wochen auf maximal 1024. Nach 1024 Wochen wird der Wochenzähler wieder auf Null rückgestellt. Dies nennt man Week Rollover.

Wo liegt das Problem?

Ältere, obsolete GPS-Empfänger können den GPS Week Rollover am 06.04.2019 unter Umständen nicht korrekt handhaben oder erreichen bis spätestens 31.12.2018 ihr Betriebsende. Die Folgen können das Auftreten falscher/unplausibler Systemzeiten sowie GPS-Empfangsausfall sein. Beide Effekte sind bei betroffenen GPS-Empfängern nicht umkehrbar.

Welche Geräte sind betroffen?

Vor Q3/2005 gelieferte Geräte sind sehr wahrscheinlich betroffen. Für diese Geräte bieten wir Ihnen eine Überprüfung über ein spezielles Kontaktformular an. Eine Überprüfung ist nur über dieses Formular und bei korrekter Ausfüllung aller Pflichtfelder (Felder mit *) möglich.

Welche Produkte sind generell nicht betroffen?

Folgende hopf Produkte sind generell NICHT von einem Problem beim GPS Week Rollover betroffen:

  • System 6844(RC)
  • Modul 8024/GPS
  • Time Server 8029NTS/GPS
  • Time Server 8029HEPTA
  • Time Server 8030NTS/GPS
  • Time Server 8030HEPTA

Geräte, welche nach Q3/2005 geliefert wurden, sind in der Regel ebenfalls NICHT betroffen.

Welche Lösungsmöglichkeiten gibt es für betroffene Geräte?

Benötigt wird die Seriennummer des GPS Basis-Gerätes (z.B. System 6841 / 6842). Diese finden Sie auf einem Aufkleber auf dem Gehäuse des Systems. Seriennummern von einzelnen Systemkarten erlauben KEINE Klärung.

Die Kommissionsnummer finden Sie auf den hopf Auftragsdokumenten Auftragsbestätigung / Packliste / Lieferschein / Rechnung. Diese beginnt mit 'KN'.

Des Weiteren bitten wir nach Übermittlung des Formulars um Ihre Geduld - die Recherche der Gerätedaten nimmt u.U. Zeit in Anspruch. Wir bitten von Sachstandsanfragen Abstand zu nehmen.

Anrede: *
 Herr   Frau
Vorname:
Nachname: *
Vollständiger Firmenname: *
Vollständige Firmenadresse (Straße und Hausnummer): *
Vollständige Firmenadresse (PLZ und Ort): *
Telefon: *
E-mail: *
Seriennummer (S/N): *
Bitte geben Sie die Seriennummer des GPS Basis-Gerätes an (d.h. nicht die Seriennummer von einzelnen im System verbauten Karten). Die Seriennummer des GPS Basis-Gerätes finden Sie auf einem Aufkleber auf dem Gehäuse des Systems. Die Seriennummer kann NICHT über WebGUI oder über LAN ausgelesen werden.
Kommissionsnummer (KN):
Die Kommissionsnummer finden Sie auf den folgenden hopf Auftragsdokumenten: Auftragsbestätigung / Packliste / Lieferschein / Rechnung. Die Kommissionsnummer ist auf diesen Dokumenten mit 'KN' gekennzeichnet.
Nachricht: